Drucken

 

Pressemeldung Mai 2016

GEFAS STEIERMARK

Erasmus+ Projekt „Ältere bauen mit Jüngeren Brücken für Europa“

 

Im Rahmen der Jahresplanung der Österreichischen Hochschülerschaft der Karl-Franzens-Universität Graz wurde das Projekt „Ältere bauen mit Jüngeren Brücken für Europa“ vorgestellt. Ziel dieses Austausches war es, ein Feedback über die Handhabbarkeit des Projektteiles Generationengespräche für den Alltag zu erhalten.

Die Studierenden haben in einem „Testlauf“ die erarbeiteten Unterlagen für eine Berufswahl ausprobiert und auf die Alltagstauglichkeit geprüft.

Das Ergebnis war für die GEFAS sehr erfreulich, da einerseits die Arbeitsmaterialen als sinnvoll bewertet wurden und andererseits Anregungen für eine Weiterentwicklung gegeben wurde.

Die Studierenden überlegten Themen für eine Masterarbeit im Bereich der Erziehungswissenschaften zu erarbeiten.

 

Nähere Informationen:

GEFAS STEIERMARK

Gesellschaft für Aktives Altern und Solidarität der Generationen

Kaiserfeldgasse 17
8010 Graz
Tel: +43 (0) 316/872-7890
Fax: +43 (0) 316/872-7899
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
web:
www.generationen.at

 

Pressemeldung Juli 2016

GEFAS STEIERMARK

Erasmus+ Projekt „Ältere bauen mit Jüngeren Brücken für Europa“

 

Sommerakademie als Multiplikator für das Projekt „Ältere bauen mit Jüngeren Brücken für Europa“

 

Die Sommerakademie ist ein eintägiges Seminar, wo sich Menschen treffen, um einerseits Wissen zu einem bestimmten Themenbereich zu erhalten und andererseits das intergenerative Lernen zu pflegen. Die Veranstaltung findet bereits seit 15 Jahren einmal jährlich statt.

 

Nach der Vorstellung des Projektes wurde eine Gruppenarbeit zum Thema „Brückenbauen“ durchgeführt. Brückenbauen im Sinne von einem Wissenstransfer zwischen den Generationen, wobei zu den unterschiedlichen Themen wie z.B. Kochen, Bewegung, Lernen und Lehren jeweils in Kleingruppen, eingeteilt nach Generationen, zu den Themen gearbeitet wurde und in weiterer Folge die Ergebnisse im Plenum präsentiert und ausgetauscht wurden. Durch diese Arbeit konnten bewährte Methoden, welche gespickt mit Erfahrungen waren mit den neuen Methoden, kombiniert mit Technik, durchmischt und daraus neue Tools entwickelt werden.

 

Nähere Informationen:

GEFAS STEIERMARK

Gesellschaft für Aktives Altern und Solidarität der Generationen

Kaiserfeldgasse 17
8010 Graz
Tel: +43 (0) 316/872-7890
Fax: +43 (0) 316/872-7899
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
web:
www.generationen.at

 

Pressemeldung November 2016

 

GEFAS STEIERMARK

Erasmus+ Projekt „Ältere bauen mit Jüngeren Brücken für Europa“

 

Austausch mit Politikern und Politikerinnen im Rahmen der GEFAS 25 Jahr Feier

 

Seit 25 Jahren besteht die GEFAS Steiermark. In einem Festakt mit ehemaligen und aktiven Mitstreiter_innen sowie Vertreter_innen aus Politik und Wirtschaft wurde die Broschüre mit den vielen gelungenen Projekte präsentiert.

Die Gegenwart wurde mit dem Projekt „Ältere bauen mit Jüngeren Brücken für Europa“

Mit dem Schwerpunkt der Generationengespräche präsentiert. Wobei der Aspekt auf die Zukunft und die Weiterführung der erfolgreich durchgeführten Generationengespräche nicht zu kurz kamen.

 

Alle Gäste stimmten dem Projekt zu und hielten die Wichtigkeit des „Gemeinsamen Tuns“ für unsere Zukunft als einen wesentlichen Faktor für eine positive Entwicklung unserer Zukunft.

 

Nähere Informationen:

GEFAS STEIERMARK

Gesellschaft für Aktives Altern und Solidarität der Generationen

Kaiserfeldgasse 17
8010 Graz
Tel: +43 (0) 316/872-7890
Fax: +43 (0) 316/872-7899
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
web:
www.generationen.at

 

Pressemeldung Jänner 2017

 

GEFAS STEIERMARK

Erasmus+ Projekt „Ältere bauen mit Jüngeren Brücken für Europa“

 

Ältere Studierende transferieren die Projektidee in den Alltag

 

Im Rahmen einer Teamsitzung des Referates für Generationenfragen der ÖH Uni Graz wurde die bisherige Umsetzung des Projektes „Ältere bauen mit Jüngeren Brücken für Europa“

besprochen. Ziel des Austausches war es, wie kann ein Transfer in den Alltag gelingen. Damit ist gemeint, wie kann die Idee des Brückenbauens in die Gemeinschaft eines Dorfes, Ortes oder Ortssprengel transferiert werden.

Es wurden von den Teilnehmer_innen einige Ideen ausgearbeitet, welche bis zum Sommer 2017 realisiert werden sollen z.B. Vorstellung innerhalb des Gemeinderates, Elternvereins, Sportorganisationen etc.

 

 

Nähere Informationen:

GEFAS STEIERMARK

Gesellschaft für Aktives Altern und Solidarität der Generationen

Kaiserfeldgasse 17
8010 Graz
Tel: +43 (0) 316/872-7890
Fax: +43 (0) 316/872-7899
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
web:
www.generationen.at

 

Pressemeldung März 2017

 

GEFAS STEIERMARK

Erasmus+ Projekt „Ältere bauen mit Jüngeren Brücken für Europa“

 

Pädagogen_innen setzen das erarbeitete Unterrichtsmaterial aus dem Projekt „Ältere bauen mit Jüngeren Brücken für Europa“ ein

 

Am Ende des ersten Semesters und am Beginn des zweiten Semesters sind viele Pädagogen_innen mit dem Thema Berufskunde beschäftigt. In diesem Jahr wurde das erste Mal auf die erarbeiteten Unterlagen aus dem Projekt „Ältere bauen mit Jüngeren Brücken für Europa“ zurückgegriffen und nochmals diskutiert. Das Ergebnis war, dass die bereits bestehenden Unterlagen noch erweitert werden um damit noch weitere Themen wie Gleichstellung, Aktivitäten um die geschlechterspezifische Berufswahl zu durchbrechen, Arbeitsmarkt etc. abzudecken.

Weiters wurde beschlossen, mit Vertreter_innen  der älteren Generation einen regelmäßigen Austausch bzgl. Arbeitswelt und Berufserfahrung ins Leben zu rufen.

 

Nähere Informationen:

GEFAS STEIERMARK

Gesellschaft für Aktives Altern und Solidarität der Generationen

Kaiserfeldgasse 17
8010 Graz
Tel: +43 (0) 316/872-7890
Fax: +43 (0) 316/872-7899
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
web:
www.generationen.at